Vorlagen mit Scrivener

Wenn man mit Scrivener arbeitet und ein etwas längeres Projekt plant, dann stellt man irgendwann fest, dass Vorlagen für neue Kapitel oder Szenen sehr schön wären. Und zwar sollten in diesen Vorlagen ganze Strukturen mit ihren Metadaten hinterlegt werden können.

Bei meinem aktuellen Projekt ist das zum Beispiel so, dass ein Kapitel immer aus einer bestimmten Sammlung von Dingen besteht:

  • Ein Verzeichnis mit dem Namen des Kapitels und bestimmten voreingestellten Metadaten
  • Jedes Kapitel fängt mit einem speziellen Abschnitt an (in meinem Fall ein Tagebucheintrag einer Hauptperson)
  • Anschließend sollen unterschiedliche Szenen beschrieben werden

Während der Tagebucheintrag immer ähnlich aufgebaut ist und nur aus wenigen Worten bestehen soll, die das aktuelle Kapitel einleiten, sind die weiteren Szenen etwas anders aufgebaut. Beides gilt es in Metadaten zu beschreiben:

  • Aktueller Status (Erstentwurf)
  • Farbmarkierung (TODO = Rot)
  • Icon für die Szene
  • Zielwert für die Anzahl der Wörter pro Szene (Tagebuch ca. 800 und Szene ca. 1200)

Mit den Vorlagen kann ich genau das erreichen. Und ich war selbst ziemlich überrascht, als ich gesehen habe, wie es funktioniert.

Einfach ein neues Verzeichnis in der Mappe anlegen. Anschließend dann im Menü „Projekt“ auf „Auswahl als Vorlagenverzeichnis“ oder im englischen Menü: „Set Selection as Templates Folder“.

Anschließend wird das Icon mit einem T überlagert und alles, was sich nun in diesem Verzeichnis befindet kann als Vorlage verwendet werden.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s